Craniomandibuläre Dysfunktionen ist ein Überbegriff für strukturelle, funktionelle, biomechanische und psychische Fehlregulationen der Muskel- und Gelenksfunktionen der Kiefergelenke. Dysfunktionen im Bereich der Kiefergelenke können sich auch durch andere Symptome wie zum Beispiel Schwindelgefühle, Kopfschmerzen, Lichtempfindlichkeit und vieles mehr äußern.

 

Ziel der Behandlung

Die Aufhebung der Dysfunktionen und Behandlung der dazugehörigen Gelenke und Muskulatur sind das Ziel dieser Therapie.